ZHAW 5. Semester / FNPT

 

Nach dem Sommer-Highlight der Flugphasen F1 – F3 ging es für die PK13 im September zurück an die ZHAW in Winterthur. Ein Blick auf die Modultafel der ZHAW vermittelte uns einen Eindruck darüber, was wir in dem kommenden Semester zu leisten hatten. Nebst dem regulären Schulbetrieb mussten wir eine Projektarbeit verfassen, welche als Vorbereitung für die Bachelorarbeit dienen soll. Ausserdem standen die nächsten ATPL-Prüfungen in Ittigen an, welche wieder mit viel Lernaufwand verbunden waren. Mit dem 5. Semester startete auch die Flight Navigation Procedure Training (FNPT) Ausbildung bei der Swiss Aviation Training in Kloten. Nach den ersten Einführungstagen stand in der zweiten Semesterwoche bereits der erste Simulatorflug auf dem Programm. Dieser stand ganz im Zeichen der Familiarisation, also dem vertraut machen mit dem Simulator. Woche für Woche wechselten sich Theorieblöcke mit praktischen Simulatorflügen ab. Die jeweiligen Sessions waren fordernd und eine seriöse Flugvorbereitung war extrem wichtig. Ansonsten wäre man nicht in der Lage gewesen, dem hohen Tempo während der Ausbildung zu folgen. In den ersten sieben Simulatorsessions ging es um das Erlernen von Grundelementen wie Interceptions von Radials, verschiedenen Procedure Turns, Holding patterns sowie das Korrekturverhalten bei Wind. Die engen Toleranzen, welche es einzuhalten galt, erschwerten diese Sessions zusätzlich. Parallel dazu legten wir die nächsten ATPL-Prüfungen ab, welche von der PK13 bestanden wurden.

 

Approach Charts Cagliary Grenoble
An- und Abflugkarten

 

Im zweiten Teil der FNPT-Ausbildung wurden verschiedene Anflugsarten instruiert. Für die unterschiedlichen precision approaches und non-precision approaches mussten verschiedene Procedures erlernt werden. Kaum war dieses Wissen konsolidiert, erhielten wir unsere erste Einführung in die Thematik von Engine-Failures bei zweimotorigen Flugzeugen. Rasches und zielgerichtetes Handeln war in diesen Fällen notwendig. Ebenfalls startete die Vorbereitung für die nächsten ATPL-Prüfungen im Dezember, welche in der gleichen Woche wie der Checkflight bei der SAT stattfanden. Auch die zweite Runde der Prüfungen verlief für die PK13 erfolgreich. Am Ende der Woche fanden sich die Pilotenschüler für den Checkflight in Kloten ein. In diesem mussten wir beweisen, was wir in dem vergangenen Semester alles gelernt hatten. Nach der zweistündigen Session stiegen die einzelnen Kandidaten jeweils aus dem Simulator und bereiteten sich für ihr Debriefing vor. Am Freitagabend hatten wir die Gewissheit, dass alle Mitglieder der PK13 den Checkflight bestanden hatten.

 

Hamburg EDDH
Anflug auf Hamburg EDDH

 

In der darauffolgenden Woche konnten die fertigen Projektarbeiten den jeweiligen Betreuern der ZHAW abgegeben werden. Das 5. Semester war eines der strengsten Semester, welches die PK13 zu absolvieren hatte. Nach dem erfolgreichen Abschluss freuten sich die einzelnen Mitglieder auf die Weihnachtstage mit den Familien und Freunden.

 

Weitere Bilder gibts in der Galerie